Formel Eins 2002

21,95 (as of 29. November 2018, 0:57)

Formel Eins 2002
Auch diesmal stellt sich wieder die Frage: Wer hält die Poleposition im Formel-1-Genre? Und somit versucht auch dieses Jahr Sony mit Formel

Beschreibung

Sprache/Untertitel: Mehrsprachig
Auch diesmal stellt sich wieder die Frage: Wer hält die Poleposition im Formel-1-Genre? Und somit versucht auch dieses Jahr Sony mit Formel eins 2002 den Titel an sich zu reißen.

Im Menü findet sich wenig Neues. So hat man im Simulationsmodus wieder die Auswahl zwischen Zeitfahren, Einzelrennen und dem Bestreiten einer ganzen Saison. Auch im Arcarde-Bereich wartet das Übliche: Einzelrennen oder Saison. Einzig neu ist der Hot-Seat für maximal vier Spieler. In diesem Modus wechseln sich die Spieler nach jeder gefahrenen Runde ab. Hört sich hektisch an, ist es aber dank großzügigem Zeitraum, in dem man das Pad wechseln kann, nicht.

Dank der umfangreichen Optionen kann man das Spiel nach seinen persönlichen Fähigkeiten konfigurieren. Hat man dies erfolgreich hinter sich gebracht, geht es raus auf die Strecke. Zusätzlich kann man aber auch noch die Wageneinstellungen in der Garage auf die jeweilige Strecke abstimmen. Hier kann sich wirklich jeder Hobby-Fahrer mal so richtig austoben und das Auto nach seiner Meinung einstellen.

Leider wurde die Steuerung zum Vorgänger nicht verbessert. Die Boliden reagieren auf Pad-Bewegungen viel zu empfindlich. Daher ist leider ein flüssiger Rennverlauf sehr schwer möglich, da man immer wieder damit beschäftigt ist, sein Fahrzeug unter Kontrolle oder gar wieder zurück auf die Strecke zu bringen. Hier ist enormes Fingerspitzengefühl gefordert.

Grafisch kann sich Formel eins 2002 auch diesmal durchaus sehen lassen und vermittelt im Spiel ein gutes Geschwindigkeitsgefühl. Die Fahrzeuge wurden detailliert nachmodelliert und sehen ihren Vorbildern zum Verwechseln ähnlich. Formel eins 2002 ist trotz weniger Neuerungen eine gute Formel-1-Simulation, die ihren Reiz hat. Allerdings wird die Konkurrenz nicht schlafen und sich einen spannenden Kampf mit Sony um die Poleposition liefern. –Andrea Pangerl

Pro:

  • Alle Fahrer, Strecken und Teams Saison 2002
  • Gutes Geschwindigkeitsgefühl
  • Guter Sound vom Boxenfunk bis zu den Kommentaren
Kontra:
  • Zu empfindliche Steuerung
  • Nicht viel Neues im Vergleich zum Vorgänger

Formel Eins 2002
Auch diesmal stellt sich wieder die Frage: Wer hält die Poleposition im Formel-1-Genre? Und somit versucht auch dieses Jahr Sony mit Formel