Jak 2 – Renegade

Amazon.de Price: 7,85 (as of 17/10/2021 09:03 PST- Details)

Beschreibung

Einige Zeit ist es nun her, dass Jak und sein Freund Daxter ihr Jump & Run-Abenteuer auf der PlayStation.2 bestritten haben. Danach wurde es ruhiger um die beiden Hüpfhelden und es gab neue Gestalten, die den Genrethron eroberten. Doch jetzt sind die beiden in Jak 2. Renegade zurück und müssen ihr neues Abenteuer bestreiten, und natürlich wieder einmal die Welt retten.

Als in Teil eins die Gegner besiegt wurden, hätte das schöne Inselleben endlich weitergehen können, doch die beiden, neugierig wie sie sind, starten die Precursor-Maschine und schon nimmt das Schicksal seinen Lauf. Die beiden werden in das Precursor-Tor gezogen und nach einer Reise durch Zeit und Raum landen sie in der Stadt Haven City die vom bösen Baron Praxis regiert wird. Daxter gelingt die Flucht, aber Jak wird gefangen genommen. Zwei Jahre lang wird Jak festgehalten und muss Experimente mit dunklem Eco über sich ergehen lassen bis Daxter ihn endlich findet und die beiden fliehen können. Sofort schließt sich das ungleiche Paar der in den Slums lebenden Widerstandsbewegung an. Doch bevor die Welt gerettet werden kann, warten natürlich erst einmal zahlreiche Aufträge, die die beiden erfüllen müssen.

Spielerisch hat sich Jak 2 zum Vorgänger stark verändert. Nicht nur, dass sich die Spielumgebung von der farbenfrohen Insel zur düsteren Stadt geändert hat, auch sonst ist nicht mehr alles typisch für ein Jump & Run. So kann man die Gegner jetzt nicht nur mit einem geschickten Fausthieb aus dem Weg schaffen, sondern auch mit richtigen Waffen. Mit der Zeit steht einem so ein breit gefächertes Waffenarsenal zur Verfügung. Zusätzlich kann man im Stil von Grand Theft Auto jederzeit die durch die Stadt fliegenden Fahrzeuge übernehmen, einfach den Fahrer aus dem Gefährt befördern und schon muss man die Strecke nicht mehr zu Fuß zurücklegen.

Grafisch zeigen die Entwickler von Naughty Dogs was auf der PlayStation.2 so alles möglich ist. Vom detaillierten Design der Figuren, über die Spezialeffekte wie Tag- und Nachtwechsel, bis hin zu der schönen, düsteren Umgebung kann sich alles wirklich sehen lassen. Einziger kleiner Kritikpunkt wäre, dass hier und da ein leichtes Nachziehen der Grafik auftritt, das so genannte Tearing. Dies stört den Spielspaß und die sonst beeindruckende Grafik jedoch in keinster Weise.

Der kleine Elf und sein vorlautes Frettchen können in ihrem neuen Abenteuer wirklich überzeugen. Kleinere Negativpunkte wie die fehlende Interaktivität der Stadtbewohner oder ein nicht ganz ideales Checkpoint-System werden von einem tollen Gameplay, einer hervorragenden Grafik und einer gelungenen Steuerung wieder kompensiert. Und dank einiger innovativer Neuerungen wie dem Waffensystem, wurde das Genre Jump & Run ganz neu definiert. Zudem lässt sich die Fortsetzung auch ohne Kenntnisse aus Jak and Daxter ohne weiteres spielen. Hier und da hat man vielleicht das Gefühl, es wäre hilfreich einiges aus Teil eins zu kennen, aber das Spiel lässt sich auch so problemlos spielen und verstehen. –Andrea Pangerl