Prince of Persia – The Sands of Time

49,99 (as of 29. November 2018, 0:53)

Beschreibung

Kämpfen Sie sich durch das sagenum-
wobene Persien – Eine Welt die Sie so in
einem Action-Game niemals zuvor erlebt
haben. 130 verschiedene Räume im Inneren
eines gigantischen Palastes. Für
PlayStation 2 USK: ab 12 Jahren
Prince of Persia: The Sands of Time ist nach dem eher enttäuschenden Prince of Persia 3D endlich eine würdige Fortsetzung, die geschickt Altes mit Neuem verbindet und so sowohl Anhänger des Original-Prinzen (noch in 2-D und immer schön von links nach rechts und umgekehrt) als auch Fans des modernen Action-Adventures anspricht. Während sich Erstere über gewagte Sprungpassagen, Stachelwalzen und das halsbrecherische Hangeln an winzig kleinen Mauervorsprüngen freuen, werden Letztere über die traumhafte Grafik und die neue Gewandtheit des Prinzen staunen. Denn dieser kann nun viel mehr als nur hüpfen; von dem, was unser Prinz hier zeigt, kann sich so mancher Akrobat noch etwas abschauen!

Ebenfalls mehr in den Vordergrund gerückt wurde die Story — im Original kam diese nicht über „Rette die Prinzessin“ hinaus. Die Handlung dreht sich um einen sagenhaften Dolch, der die Macht hat, die Zeit zu kontrollieren; mehr soll hier zur Story allerdings nicht verraten werden. Unser junger Prinz ist im Besitz dieses Dolches und muss das Königreich seines Vaters vom Bösen befreien. Mehr oder weniger hilfreich steht dem Prinz eine mysteriöse junge Frau zur Seite, die mehr über den Dolch zu wissen scheint.

Spielerisch gibt es an Prince of Persia: The Sands of Time nichts auszusetzen. Wendig bewegt sich der Prinz durch traumhafte Level, läuft an Wänden entlang, schwingt an Stangen, klettert Pfeiler hinauf und hangelt sich an Mauervorsprüngen entlang. Im Kampf zückt der Prinz sein Schwert und springt in Zeitlupe über seine Feinde, dreht sich elegant im Sprung und versetzt dem Feind einen tödlichen Schlag. Gerade die Kämpfe sind eine absolute Augenweide und ein echtes Highlight. Ist ein Feind besiegt, sollte der Prinz tunlichst mit der Dreieck-Taste den Dolch der Zeit einsetzen und den Sand einsammeln, den der besiegte Feind hinterlässt — ansonsten erhebt sich der Feind nämlich wieder und kämpft von Neuem. Der im Dolch eingesammelte Sand hat eine extrem wichtige Funktion: Fällt der Prinz nach einem ungeschickten Sprung ins Leere und somit in seinen sicheren Tod, hilft ein beherzter Druck auf die linke Schultertaste. Die Macht des Dolches sorgt nun dafür, dass die letzten Sekunden rückwärts ablaufen und der Prinz dem Tod ein Schnippchen schlagen kann.

Einziger Kritikpunkt am ansonsten wunderschönen Spiel: Die Kameraführung ist manchmal eine echte Strafe. Nicht selten muss man den Dolch bemühen, weil man einfach nicht gesehen hat, wo es weitergeht und schon wieder ins Leere gesprungen ist. Ansonsten ist Prince of Persia: The Sands of Time wegen der genialen Grafik, dem stimmungsvollen Sound (vor allem die deutschen Sprecher seien hier gelobt) und dem tollen Gameplay auf jeden Fall ein Pflichttitel in jeder PlayStation.2-Sammlung. –Ines Heidrich